Zum Inhalt springen

Lotze Wassertechnik

Preise & Versand

Ihr Ansprechpartner bei Fragen zu Lieferzeiten, Lieferkosten, Versand und Warenannahme:

Preisgestaltung

  • Alle angezeigten Preise für Endverbraucher enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.
  • Bei gewerblichen Kunden werden nach dem Einloggen vereinbarte Nettopreise angezeigt.
  • Versandkosten werden gewichtsabhängig berechnet.
  • Nachnahmekosten werden extra berechnet.
  • Ein Mindermengenzuschlag wird nicht erhoben.
  • Je nach Zahlungsweise werden bei Abholung der Ware pauschal 5,00 € für Handlingskosten zusätzlich berechnet.

Alle Preise werden nach bestem Wissen dargestellt. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Shopsoftware einen falschen Preis anzeigt oder ein Fehler bei der Kalkulation passiert ist, sind alle Preise freibleibend. Auch aus der automatischen E-Mail zur Bestätigung der Bestellung, leitet sich kein Rechtsanspruch zur Lieferung der Ware zu einem fehlerhaften Preis ab. Im Falle eines Angebotsirrtums wird dem Käufer ein korrektes Angebot unterbreitet, das dieser jederzeit ablehnen kann.

Gültig ab 12.10.2021

Versandkosten

Mit Lotze Wassertechnik erhalten Sie Ihre Lieferung immer auf dem besten Wege. Wir beliefern alle Länder, für die nachfolgend Versandkosten genannt werden, und wählen für Ihre Sendung den optimalen Dienstleister für Sie aus.

Paketversand innerhalb Deutschlands

Versandkosten in € innerhalb Deutschlands (max. 40 kg)
einschließlich MwSt., Porto, Verpackung, Mautgebühren und Versicherung
Gewicht bis2 kg10 kg20 kg25 kg30 kg40 kg
GLS in €5,407,608,0010,6011,9027,10
DHL in €5,806,907,509,7010,40

Zusatzkosten:

  • NACHNAHME Deutschland (max. 40 kg) zzgl. 7,20 €
  • Inselzustellung GLS zzgl. 15,60 €

Mehrpaketsendungen und Spedition

Versandkosten in € für Mehrpaketsendungen oder Spedition (innerhalb Deutschland, über 40 kg)
GewichtKosten
bis 50 kg44,80 €
bis 75 kg56,90 €
bis 100 kg69,20 €
bis 150 kg105,70 €
bis 300 kg169,70 €
bis 400 kg211,40 €
bis 600 kg287,30 €
bis 750 kg335,10 €
bis 900 kg375,90 €
bis 1500 kg467,30 €
ab 1500 kgauf Anfrage
  • Bei Lieferung per Spedition sind Transportversicherung, Maut-Gebühren und Dieselzuschläge enthalten.
  • Ab 5000,- € Warenwert werden 0,3% Versicherung (mindestens 5,70 €) berechnet.
  • Der Versand erfolgt auch bei geringerem Warenwert auf unsere Gefahr.

AT

DHL-Sonderzone: Österreich
Versandkosten in € für Paketversand gestaffelt bis 40 kg
Gewicht bis5 kg10 kg15 kg25 kg30 kg40 kg
Nur DHL in €11,7014,2016,9021,9026,80

EU1

GLS-Länder: Belgien, Dänemark, Luxemburg, Niederlande, Österreich
DHL-Länder: Belgien, Dänemark, Frankreich (Festland), Luxemburg, Niederlande, Polen, Tschechische Republik
Versandkosten in € für Paketversand gestaffelt bis 40 kg
Gewicht bis5 kg10 kg15 kg25 kg30 kg40 kg
GLS in €
10,7011,8013,6016,4020,4037,40
DHL in €
16,9020,8024,6032,5036,40

EU2

GLS-Länder: Frankreich (Festland), Italien, Schweiz
DHL-Länder: Italien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien (Festland), Ungarn
Versandkosten in € für Paketversand gestaffelt bis 40 kg
Gewicht bis5 kg10 kg15 kg25 kg30 kg40 kg
GLS in €17,4018,5019,9023,3026,7038,20
DHL in €17,8022,5026,8036,2040,70

EU3

GLS-Länder: Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn
DHL-Länder: Bulgarien, Estland, Finnland, Griechenland, Irland, Litauen, Portugal, Rumänien
Versandkosten in € für Paketversand gestaffelt bis 40 kg
Gewicht bis5 kg10 kg15 kg25 kg30 kg40 kg
GLS in €26,2028,0030,7034,8040,6053,20
DHL in €18,8023,9029,3039,7045,10

EU4

GLS-Länder: Finnland, Irland, Portugal, Schweden, Spanien (Festland)
Versandkosten in € für Paketversand gestaffelt bis 40 kg
Gewicht bis5 kg10 kg15 kg25 kg30 kg40 kg
Nur GLS in €27,1028,5035,0042,6049,6060,80

EU5

GLS-Länder: Bulgarien, Estland, Litauen, Rumänien
Versandkosten in € für Paketversand gestaffelt bis 40 kg
Gewicht bis5 kg10 kg15 kg25 kg30 kg40 kg
Nur GLS in €30,2034,3036,5040,0050,0069,70
  • Kosten für nicht aufgeführte Länder sowie Speditionslieferungen in diese Länder auf Anfrage.
  • Alle Preise inkl. MwSt. Weitere Kosten, Gebühren oder Steuern fallen nicht an.
  • Ausnahme: Warenlieferungen in die Schweiz

Download der Information als PDF

Auszug aus den Zoll-Einfuhrbestimmungen der Schweiz

Stand 06.12.2021

GRUNDSÄTZLICHES FÜR SCHWEIZER KÄUFER ZUR WARENEINFUHR IN DIE SCHWEIZ

Durch das E-Shopping bestellen immer mehr Schweizerinnen und Schweizer Waren bei ausländischen Anbietern. Weil bei jeder Lieferung der Schweizer Zoll passiert wird, fallen neben Warenwert und Transportkosten oft zusätzliche Kosten für den Empfänger an, die mit der Verzollung im Zusammenhang stehen und an die bei der Bestellung nicht gedacht wird, obwohl Sie als Schweizer Staatsbürger wissen sollten, dass eine gesetzliche Wareneinfuhr generell den Zoll durchlaufen muss. Alle Pakete, die aus dem Ausland in die Schweiz gelangen, passieren den Schweizer Zoll. Auf den Begleitpapieren (Zollausfuhrformularen sowie Präferenz mit Ursprungsland und Rechnungen in dreifacher Ausfertigung) müssen die für die Zollbehörden relevanten Informationen (Inhalt, Wert etc.) aufgeführt sein. Ob Zollkosten fällig werden und in welcher Höhe, bestimmt das Schweizer Zollgesetz. Der Warenwert ist der Wert, der zu verzollen ist; er setzt sich aus dem effektiven Wert der Ware, den Versandkosten und den Zollabwicklungskosten oder sonstigen landesbedingten Gebühren des Bestimmungslandes zusammen. Vor der Bestellung bei ausländischen Internet-Versandhäusern ist es generell empfehlenswert, sich beim Zoll über die Bestimmungen für die Einfuhr in die Schweiz, sowie über die einzuführenden Waren, Versandart und Kosten zu erkundigen. Nur Geschenksendungen von im Ausland wohnhaften Privatpersonen an Privatpersonen in der Schweiz sind bis zu einem Warenwert von CHF 100.- abgabenfrei. Im Internet gekaufte Waren erfüllen diese Bedingungen nicht und sind nach den allgemeinen Vorschriften abgabenpflichtig.

ACHTUNG KÄUFER!

Jede Sendung aus dem Ausland in die Schweiz ist somit zoll- und mehrwertsteuerpflichtig. Auch Sendungen eines Geschäfts an eine Privatperson oder eines Geschäfts an ein Geschäft sind grundsätzlich zoll- und mehrwertsteuerpflichtig für Schweizer Kunden. Es besteht in die Schweiz keine spezielle Wertfreigrenze, sondern nur eine Abgabenfreigrenze. Die Abgabenfreigrenze wurde für Lieferungen in die Schweiz mit einem Steuerwert bis zu CHF 65.- festgelegt. (Achtung: Das gilt nicht für alle Waren.) Demnach werden Zoll- und Mehrwertsteuerbeträge nicht erhoben, sofern der Mehrwertsteuerbetrag für ein Paket den Betrag von CHF 5.- je Zolldeklaration nicht übersteigt. Jedoch gibt es auch bei dieser Regelung Ausnahmen, die abgabenpflichtig behandelt werden und somit wiederum zoll- und steuerpflichtig sind. Dies bedeutet u. a., dass bestimmte Bijouterie und Schmuckwaren sowie Teile davon mit oder ohne Edelmetallüberzug somit abgaben- und steuerpflichtig sein können. Dasselbe gilt, wenn die Schweizer Zollbehörde Zweifel an der Richtigkeit der Deklaration hat. In diesem Fall ist mit einer erhöhten Einfuhrabgabe zu rechnen. Wertangaben in ausländischer Währung rechnet das Zollamt nach dem am letzten Börsentag vor der Zollabfertigung notierten Devisenkurs (Verkauf) um.
Der Steuerwert errechnet sich aus dem Warenwert, den Versandkosten sowie Zollabwicklungskosten und anderen Nebenkosten bis zum ersten inländischen Bestimmungsort sowie allfällige Einfuhrabgaben (ohne Schweizer Mehrwertsteuer).

MEHRWERTSTEUER

Die Mehrwertsteuer berechnet sich nach dem Warenwert, den der Importeur bzw. Käufer oder Empfänger zu entrichten hat, und den Nebenkosten (Beförderungskosten bis zum Wohnort des Empfängers und Taxen für Verzollungsleistungen der Post) sowie den auf Grund der Einfuhr geschuldeten Zöllen und Gebühren. Erfolgt die Einfuhr nicht auf Grund eines Kaufgeschäfts, ermittelt sich die Mehrwertsteuer anhand des Marktwerts am Ort des Empfängers, also anhand des Betrags, den ein Käufer für die eingeführte Ware zahlen müsste.

TAXEN DER POST

Die Swiss Post erhebt auf ihre Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Zollabfertigung verschiedene Taxen. Diese sind auf der Quittung entsprechend ausgewiesen:
• Vorweisungstaxe: Für die Abfertigung bzw. Bearbeitung der Pakete verlangt Swiss Post International eine Postvorweisungstaxe von CHF 10.-.

Rechenbeispiel

So setzt sich der Steuerwert zusammen, so wird die MwSt. berechnet:

  • Warenwert bzw. Einkauf bei netto 25,00 € Kurs € x ca. 1,5 + 37,50 CHF
  • Versandkosten 4,60 € Kurs € x ca. 1,5 + 7,35 CHF
  • Zollabfertigungskosten GLS + 44,40 CHF
  • Taxe der Swiss Post + 10,00 CHF
  • eventuelle Zollabgaben + ?
  • Somit “STEUERWERT” 99,25 CHF

Folglich wäre auch diese Sendung in der Schweiz mehrwertsteuerpflichtig. Die MWSt. würde hier 7,51 CHF (7,6 % auf 106,79 CHF) betragen. Der Empfänger bezahlt somit bei einem Einkauf in Höhe von 29,75 € Rechnungswert netto 25,00 € zzgl. 4,90 € Versandkosten. Ein Gesamtrechnungsbetrag von 29,90 € ist somit an den Verkäufer zu bezahlen. Den Restbetrag in Höhe von 54,40 CHF des Rechenbeispiels zzgl. der anfallenden Schweizer MwSt. in Höhe von 4,13 CHF hat der Käufer an den jeweiligen Versanddienstleister gegen gesonderte Rechnung zu bezahlen. Detaillierte Zollinformationen können auf der Homepage des Bundesamts für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) abgerufen oder beim Zollamt der Region telefonisch angefragt werden. Weitere ausführliche Informationen können Sie diesem Link entnehmen. Um Zoll und Steuerrechtliche Strafen zu vermeiden raten wir jedem Käufer, eine gesetzlich konforme Wareneinfuhr in sein Heimatland abzuwickeln..

Verpackungen

Hinsichtlich der von uns erstmals mit Ware befüllten und an private Endverbraucher abgegebene Verkaufs­verpackungen hat sich unser Unternehmen zur Sicherstellung der Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten nach § 6 VerpackV dem bundesweit tätigen Rücknahmesystem der Landbell AG, Mainz, (Kundennummer: 4100408) angeschlossen. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.landbell.de

Lotze Wassertechnik verwendet der Umwelt zuliebe und ganz im Sinne der Nachhaltigkeit Zeitungspapier zum Auspolstern, sowie gebrauchte Kartons, die wieder in Umlauf gebracht werden.

X

Klicke oder ziehe eine Datei in diesen Bereich zum Hochladen.

Was ergibt 2 + zehn ?